Familien-Partei Deutschlands

Kreisverband Dortmund

Herzlich Willkommen auf unserer Website!

Neuigkeiten 


Zurück zur Übersicht

26.11.2017

Familien-Partei Arnsberg nominiert Reinhard Wilhelm als Bürgermeisterkandidaten

Letzten Freitag, den 24. November 2017, hat die Familien-Partei Deutschlands Stadtverband Arnsberg einstimmig den Rechtsassessor Reinhard Wilhelm als Kandidaten für die kommende Bürgermeisterwahl in Arnsberg nominiert. In seiner Bewerbungsrede wies der Arnsberger darauf hin, dass es sinnvoll ist, wenn die Bürger auch einen Volljuristen zur Auswahl bekommen.

Der Stadtrat plane immerhin, das Rathaus und die ehemalige Realschule Neheim in den nächsten Jahren für 30 Millionen Euro umbauen zu lassen. „Es dürfte für die Bürger von Arnsberg von Vorteil sein, wenn ein erfahrener Jurist mit Erfahrungen in Baurecht und Baufinanzierungen und mit der Befähigung zur höheren Verwaltungslaufbahn zur Wahl steht. Es wird eine Vielzahl von Verträgen geschlossen werden und die Erfahrung lehrt, dass bei dem Volumen der Auftragsvergabe Komplikationen zeitig gelöst werden müssen“, so der Rechtsassessor. „Das Umbauvorhaben ist die größte Investition seit Bestehen der Stadt Arnsberg in den heutigen Grenzen und man muss aufpassen, dass dieser immense Kostenrahmen und die Zeitplanung nicht auch noch gesprengt werden.“

Auf die Frage, warum der neue Stadtverband der Familien-Partei mit noch geringer Bekanntheit einen eigenen Bürgermeisterkandidaten aufstellt, wies der Volljurist darauf hin, dass es immer Sinn habe, vernünftige Alternativen anzubieten. „Von Wahl-möglichkeiten statt Alternativlosigkeit lebt jede Demokratie. Entscheiden und die Personalverantwortung in dieser Frage übernehmen müssen letztlich die Bürger bei der Wahl“, so Wilhelm. Die nächste Aufgabe bestehe darin, 240 Unterstützerunterschriften für seine Kandidatur zu sammeln.



Zurück zur Übersicht